Unsere Leistungen

Zahnimplantate (Implantologie)

Sie brauchen einen Zahnersatz und überlegen, ob ein Zahnimplantat die beste Lösung ist?

Bei Zahnverlust ist ein festsitzendes Implantat oft die beste und vor allem die langlebigste Lösung für den Ersatz ihres Zahnes! Dennoch haben viele Patienten Bedenken und Unsicherheiten. Wir verstehen Ihre Ängste und Sorgen und nehmen uns ausreichend Zeit für Ihre Fragen! Gemeinsam klären wir alle Möglichkeiten und prüfen, welcher Zahnersatz - ein Zahnimplantat, eine Zahnbrücke oder eine Zahnkrone - für Ihre individuellen Ansprüche am besten geeignet ist!

Die Vorteile von Zahnimplantaten auf einem Blick:

  • Für Zahnimplantate gibt es keine Altersgrenze!
  • Gesunde Nachbarzähne müssen nicht beschliffen werden.
  • Zahnimplantate sind fixe und festsitzende Versorgungen.
  • Mit Zahnimplantaten ist ein natürliches Zahngefühl beim Kauen gegeben. Sie fühlen sich beim Sprechen und Essen wieder sicher!
  • Zahnimplantate stellen mit der richtigen Nachsorge eine lebenslange Lösung dar.
  • Durch die natürliche Kaubelastung mit Implantaten wird Knochenschwund entgegengewirkt.
  • Mit Zahnimplantaten ist eine hervorragende Ästhetik zu ermöglichen.

Zahnimplantate bestehen aus sehr gewebeverträglichen Materialien (zumeist Titan) und können einen weiteren Knochenschwund verhindern, da sie zu einer natürlichen Belastung des Kieferknochens führen.

 

 

Wo kann ein Zahnimplantat gesetzt werden:

Ein Zahnimplantat wird dort eingesetzt, wo die natürlichen Zähne fehlen und ersetzt werden sollen. Auf die sogenannte künstliche Zahnwurzel, die direkt im Kieferknochen verankert wird, kann nach einer Einheilungszeit von durchschnittlich drei bis sechs Monaten ein Zahnersatz in Form von Zahnkronen, Zahnbrücken oder Zahnprothesen angebracht werden.

Vor dem Setzen des Zahnimplantats muss jedoch geklärt werden, ob genügend Knochensubstanz (Knochenvolumen) für die Verankerung und somit Stabilität des Zahnimplantats vorhanden ist. Bei unzureichendem Knochenvolumen kann der Knochen mittels Eigenknochen oder Knochenersatzmaterial aufgebaut werden.

 

Für wen sind Zahnimplantate als Zahnersatz geeignet:

Zahnimplantate können ab einem Alter von 18 Jahren bis ins hohe Alter gesetzt werden. Voraussetzung ist ein Mindestvolumen an Knochensubstanz. Sollte das natürliche Knochenangebot nicht ausreichend sein, gibt es die Möglichkeit für einen Knochenaufbau - die Augmentation. Im Rahmen eines persönlichen Beratungstermins prüfen wir die Voraussetzungen für das Setzen von Implantaten. Wir klären, welcher Zahnersatz - ein Zahnimplantat, eine Zahnbrücke oder eine Zahnkrone - für Ihre individuelle Ausgangssituation die beste Lösung ist!

Wie läuft die Behandlung ab:

In der Planungsphase werden Modelle, spezielle Unterlagen und Röntgenbilder zum Vermessen des Knochenangebots angefertigt. Die Behandlung selbst erfolgt in örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie), bei größerem Umfang auch in Allgemeinnarkose. Dabei wird das Implantat - eine künstliche Zahnwurzel - im Kieferknochen verankert. Nach dem Eingriff muss das Implantat 3-4 Monate einheilen. Nach dieser Einheilungszeit wird der Zahnersatz individuell angefertigt und auf die künstliche Zahnwurzel aufgesetzt.

Wie muss ein Zahnimplantat gepflegt werden:

Die wichtigste Voraussetzung für eine lange Haltbarkeit der Implantate ist eine perfekte Mundhygiene! Daher müssen Implantate – genauso wie Ihre natürlichen Zähne – mindestens 2 x täglich gründlich geputzt werden damit keine Bakterien zwischen Zahnimplantat, Kieferknochen und Zahnfleisch eindringen können.

Falls Sie eine (Implantat-getragene) Brücke haben oder Ihr Zahnersatz (Prothese) auf einer Implantat-getragenen Stegkonstruktion sitzt, müssen Sie auch die Beläge darunter mit Zahnseide oder Interdentalbürstchen entfernen. Mit einer herkömmlichen Zahnbürste können Sie diese Bereiche kaum wirksam erreichen. Dazu ist beispielsweise Super-Floss Zahnseide sehr gut geeignet. Alternativ zur Super-Floss Zahnseide eignen sich die Interdentalbürstchen. Nach jeder Reinigung des Zahnersatzes empfehlen wir eine Mundspülung.

Optimale Mundhygiene, professionelle Zahnreinigung und regelmäßige Kontrollbesuche in unserer Zahnarztpraxis sind unerlässlich, um Zahnfleischerkrankungen und Erkrankungen des Kieferknochens (Periimplantitis) vorzubeugen. So können wir Zahnimplantate lebenslang erhalten!

Selbstverständlich beraten wir Sie dazu umfassend und individuell!

Wieviel kostet ein Zahnimplantat:

Die Frage nach den Kosten ist verständlicherweise für unsere Patienten sehr wesentlich! Die Versorgung mit einem Zahnimplantat ist in der Regel immer eine reine Privatleistung, die nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherungen in Österreich enthalten ist. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen daher die Kosten für Implantate, Kronen oder Brücken nicht. Die Höhe dieser Kosten können wir nach einem persönlichen Beratungsgespräch eruieren. Der Gesamtpreis errechnet sich aus Aufwand der Behandlung und Art des Zahnersatzes. Sie bekommen von uns vorab eine transparente und klare Kostenaufstellung. Meist ist die Angst vor den Kosten unbegründet. Zahnersatz kostet Geld - aber vermutlich weniger, als Sie erwarten.

Zahnimplantate - unsere Expertise:

Das Setzen von Zahnimplantaten erfordert langjährige Erfahrung und Spezialisten mit kieferchirurgischem Hintergrund. DDr. Galev ist Zahnarzt und Kieferchirurg! Er vereint die Expertise aus diesen Bereichen, kombiniert mit langjähriger Erfahrung in der Implantologie. Wir arbeiten ausschließlich mit modernster Technologie und mit professionellen und erfahrenen Zahntechnikern aus österreichischen Fachlaboren zusammen. Unsere Facharztpraxis DDr. Galev in Wien ist auf Zahnimplantate spezialisiert!

  • Permanent solution
  • Effective treatment
  • Beautiful, straight teeth
  • Completly invisible
  • Easy to remove any time
  • Satisfying results
  • Easy cleaning & brushing
  • No diet restrictions
  • Comfortable plastic tray

Öffnungszeiten

Mo-Do: 9:00-17:00
Fr: 9:00-15:00

Termin vereinbaren

Kontaktieren Sie uns!